Scroll to top

Weihnachtsgeschenke mal anders!

Verschenken Sie in diesem Jahr etwas ganz Besonderes!

Diese nachhaltigen, nicht-materiellen Weihnachtsgeschenke kommen sowohl dem Empfänger als auch dem Geber zugute

Ein Weihnachten ohne bunte Geschenke unter dem Baum, das ist eigentlich undenkbar. Es soll auch niemandem verwehrt sein, seinen Liebsten eine Freude zu machen.

Was jedoch im Vordergrund stehen darf, ist nicht der Wert oder die Größe des Geschenkes, sondern der Akt des Schenkens selbst – und der herzliche Gedanke dahinter. Denn egal, um welche Gabe es sich handelt: Schenken hat eine unglaublich starke Wirkung auf die körperliche und geistige Gesundheit. Es sorgt für mehr Nähe und stärkt die zwischenmenschliche Beziehung, weil man seinem Gegenüber Interesse, Wertschätzung und Dankbarkeit zeigt.

Buchinger Wilhelmi, Fasten, Heilfasten, Fasting, Health, Integrative Medicine, Santa, Weihnachten,

Ideen für ganz besondere Weihnachtsgeschenke

Schenke ein Erlebnis, #MakingMemories

Gerade in Zeiten der Pandemie kommen gemeinsame Erlebnisse oft viel zu kurz. Mehrere Studien belegen, dass das Kaufen und Erhalten von Erlebnis-Geschenken für mehr Glück sorgt als das von materiellen Dingen.

Sei es eine Wanderung, ein Besuch im Kino, eine Massage oder das gemeinsame Kochen eines Lieblingsrezeptes: Beim gemeinsamen Erleben des Geschenkes haben alle Spaß, und man schafft Erinnerungen, an die man noch lange gerne zurückdenkt.

Buchinger Wilhelmi, Fasten, Heilfasten, Fasting, Health, Integrative Medicine, Inspiration, Weihnachtsgeschenke, Erlebnis schenken, Making Memories
Buchinger Wilhelmi, Fasten, Heilfasten, Fasting, Health, Integrative Medicine, Inspiration, Weihnachtsgeschenke, Zeit schenken, Digital Detox

Schenke deine Zeit, #DigitalDetox

Zeit ist mehr denn je ein wertvolles Gut, welches man nicht einfach nachkaufen kann. Leider schenken wir unseren elektronischen Geräten oft mehr Aufmerksamkeit als unserem Gegenüber, sei es der Partner, die Geschwister, Eltern oder Mitbewohner. Gerade für Menschen, die schon alles haben, was sie brauchen, können Zeit-Geschenke darum besonders kostbar sein, denn sie sind einzigartig.

Wie wäre es mit einer Box für das Smartphone, den Laptop oder das Tablet? Von Freitag- bis Sonntagabend können die Geräte weggelegt werden. So kann ohne Ablenkung gemeinsam etwas unternommen werden.

Werde kreativ, #DIY

Weihnachtskekse backen, Socken stricken oder ein Fotoalbum gestalten – diese Dinge haben als Weihnachtsgaben meistens nicht den besten Ruf. Aber wer selbst Weihnachtsgeschenke macht, schenkt nicht nur seinem Nächsten etwas, sondern auch sich selbst. Bei kreativen Tätigkeiten entsteht Zeit, um zu Ruhe zu kommen. Das ist gerade in der oft stressigen Weihnachtszeit viel wert. Der Prozess von der Ideenentwicklung bis hin zur Umsetzung kann zu einer Art Meditation werden, bei der man sich intensiv auf nur eine einzige Sache konzentriert. Das Resultat ist dann nicht nur ein besonderes und persönliches Geschenk – sondern auch mehr Ausgeglichenheit und Wohlbefinden.

Heike Wawersich, Psychologin im Team Psychotherapie & Coaching bei Buchinger Wilhelmi, empfiehlt jedoch, sich selbst nicht zu viel Druck zu machen: Es kommt bei Kreativarbeiten auch immer auf die eigene Persönlichkeit an: Was von dem einen als nervig oder langweilig empfunden wird, beruhigt und nährt den anderen. Hier hört jeder am besten auf seine eigene innere Stimme.”

Was aber alle kreativen-gestalterischen Prozesse gemeinsam haben? Sie stärken uns in unserer Schöpfungskraft und Selbstwirksamkeit!

Buchinger Wilhelmi, Fasten, Heilfasten, Fasting, Health, Integrative Medicine, Inspiration, Weihnachtsgeschenke, Kreativ sein, DIY
Buchinger Wilhelmi, Fasten, Heilfasten, Fasting, Health, Integrative Medicine, Inspiration, Weihnachtsgeschenke, Ideen, selbstgemacht, Schenke Genuss

Schenke Genuss, #homecooked

Hausgemachte Leckereien sind ein besonders schönes Geschenk, das noch dazu flexibel auf den Empfänger angepasst werden kann. Wer ein festliches Essen vorbereitet und serviert, verbindet ein gemeinsames Erlebnis mit dem Genussgefühl. Beim Zubereiten von gesunden, hausgemachten Leckereien, wie beispielsweise Nussriegeln oder Marmeladen mit Obst aus dem eigenen Garten, können Kreativität und Freude am Schenken ausgelebt werden. Zusätzlich zeigt man dem Beschenkten, wie gut man ihn oder sie kennt – wenn zum Beispiel die Lieblingsnascherei aus Kindertagen neu interpretiert wird.

Inspiration findet sich auch in dem Buchinger Wilhelmi-Kochbuch.

Warum uns Schenken guttut

Dr. Lisa Green, Leitung Psychotherapie & Coaching bei Buchinger Wilhelmi, verfolgt das Schenken weit in die Vergangenheit zurück – und in die Wissenschaft hinein:

„Schon in der Bibel steht, dass Geben seliger denn Nehmen ist“, sagt sie. „Neurowissenschaftliche Untersuchungen haben das bestätigt. Forscher haben herausgefunden, dass beim Schenken sowohl beim Beschenkten als auch beim Schenkenden Glückshormone ausgeschüttet werden. Das Belohnungssystem in unserem Gehirn wird aktiviert.

Doch warum? Wir sind soziale Wesen, möchten zu Gruppen (Familie, Freundeskreis etc.) gehören und unsere Beziehungen instinktiv pflegen – ohne diese können wir schließlich nicht überleben. Wenn wir andere beschenken oder anderen etwas Gutes tun, betreiben wir im Grunde genommen Beziehungspflege und arbeiten dafür, stärker in die entsprechenden sozialen Gruppen aufgenommen zu werden.“

Dabei muss ein Geschenk keinesfalls gekauft oder gar teuer sein. „Schenken heißt nicht zwangsläufig, dass wir materielle Güter vergeben. Auch, wenn jemand Zeit, Respekt, Liebe, Zuwendung empfängt, wird das Belohnungssystem ausgelöst, Endorphine und Oxytocin werden ausgeschüttet und es breitet sich ein Glücksgefühl aus“, so Dr. Green.