Scroll to top

Nachruf für Dr. Hellmut Lützner

Hellmut Lützner wächst im Erzgebirge auf. In seinem Elternhaus spielt Naturheilkunde eine elementare Rolle. Seine Eltern fasten regelmäßig und kommen stets fröhlich und schwungvoll von ihren Fastenurlauben zurück. Der junge Helmut Lützner absolviert sein Medizinstudium in Kiel und München. Eine Festanstellung findet er im Westen jedoch nicht. Deshalb kehrt der frisch promovierte Arzt im Jahr 1956 in die DDR zurück.

Als Assistenzarzt sammelt er in Zwickau Berufserfahrung in den Fachbereichen Psychiatrie, Chirurgie, Innere Medizin und Frauenheilkunde. Seit seiner Jugend leidet Hellmut Lützner unter einer starken Neurodermitis. Auf Anraten eines Oberarztes verzichtet er versuchsweise auf Milchprodukte und sieht eine sofortige Besserung. Hier erlebt Hellmut Lützner zum ersten Mal, wie eng Krankheiten und Ernährung zusammenhängen.

Dr. Lützner wechselt in eine Landpraxis nahe Dresden, die Fasten, Gruppengespräche, Autogenes Training, Sauna- sowie Kneipp-Anwendungen anbietet. Im Frühjahr 1961 absolviert er eine vierwöchige Urlaubsvertretung in der Klinik Buchinger Wilhelmi in Überlingen. Berufsbegleitend macht Dr. Lützner seine erste Fastenselbsterfahrung. Helmut Wilhelmi, der damalige Geschäftsführer der Klinik, bietet Dr. Lützner daraufhin eine Festanstellung inklusive bezugsfertiger Wohnung an. Hellmut Lützners Familie siedelt nur fünf Stunden vor dem Mauerbau aus der DDR an den Bodensee.

Bei Buchinger Wilhelmi ist Dr. Lützner mit einem Ärzteteam für die Bäder- und Bewegungsabteilung zuständig. Er bildet Mitarbeiter aus und integriert Grundkenntnisse aus klassischen Naturheilverfahren in den Klinikablauf. Lützner nimmt regelmäßig an den Weiterbildungswochen des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren (ZÄN) in Freudenstadt teil, meist als Dozent. Im Jahr 1975 wird er Chefarzt der Kurpark-Klinik in Überlingen, einer Einrichtung für Patienten mit Übergewicht und Stoffwechselstörungen. Hier bleibt er bis zu seiner Pensionierung.

Seit 1964 veröffentlicht Dr. Lützner mehr als 60 wissenschaftliche Artikel zu den Themen Fasten und Ernährung. Er spielt die Hauptrolle in einer Fernsehsendung über das Fasten im Bayerischen Rundfunk. Zeitgleich veröffentlicht Dr. Lützner den Bestseller „Wie neugeboren durch Fasten“ im Gräfe & Unzer Verlag. Sein Buch wurde in 15 Sprachen übersetzt.

1982 initiiert Hellmut Lützner die Stoffwechsel-Tagung in Überlingen. Dies führt zur Gründung der Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährung e. V. (ÄGHE). Heute hat die ÄGHE mehr als 200 Mitglieder und veranstaltet regelmäßig internationale Fastenkongresse.

Nach seiner Pensionierung widmet sich Hellmut Lützner sehr engagiert der Bewegung „Fasten für Gesunde“. Mit seinem Enthusiasmus, dem beständigen Vertrauen in die Selbstheilungskräfte des Menschen und einem starken Unternehmergeist verändert Dr. Lützner die Leben unzähliger Menschen zum Positiven.

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.