Scroll to top

Aktivitäten und Events am Bodensee 2022 & 2023

Jahresüberblick Veranstaltungen

Damit Sie das ganze Jahr bei Buchinger Wilhelmi am Bodensee im Überblick haben, erhalten Sie im Folgenden eine Übersicht alle Aktivitäten und Events, nach Themen sortiert.

*Alle Veranstaltungen sind kostenfrei im Rahmen unseres Buchinger Wilhelmi Programms.

Art Weeks

mit Joanna Klakla und Ursula Erchinger*

Die Art Weeks finden viermal pro Jahr mit einem inspirierenden Motto und unter der Leitung von Joanna Klakla statt. Das kreative Atelier ist während der Art Weeks täglich für drei Stunden geöffnet. In dieser Zeit dürfen unsere Gäste in eigener Geschwindigkeit schöpferisch arbeiten.

Weitere Informationen

Der Workshop wird von Joanna Klakla angeleitet. Sie ist freischaffende Künstlerin und Kunstpädagogin und arbeitet im Bereich der skripturalen Malerei, Holzschnitt und Collage. Außerdem ist Frau Klakla als Dozentin an der Jugendkunstschule Bodenseekreis tätig. Im Fokus der Art Weeks stehen Experimente mit verschiedenen Techniken und Materialien. Das Ziel ist es außerdem, Ihren individuellen künstlerischen Ausdruck zu fördern.

Hier ein Überblick über die saisonalen Art Weeks:

  • Frühling: Growing Plants/A Garden Installation
    Technik: Zeichnen, Malen, Cut-outs, Collage, Drucktechniken
  • Sommer: Summer workshop
    Technik: Malen
  • Herbst: All about colours
  • Winter: Celestial Inspiration

Termine

09.–16. Oktober 2022

19.–26. Dezember 2022

16.–22. April 2023

16.–22. Juli 2023

01.–07. Oktober 2023

23.–30. Dezember 2023

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Moving Mind, Body & Soul

mit Mitarbeitenden der Klinik*

Die Mind Body Soul Übungen zielen auf das Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist sowie die ganzheitliche Förderung der Gesundheit ab.

Auswahl: Pilates, Yoga sowie Yin Yoga, Qigong, Atemtraining und Inspirationsangebote.

Termine

19.9. – 24.9.2022

Sprachen

Deutsch, Englisch

Semaines Francophones

mit Dr. Françoise Wilhelmi de Toledo und Jean Montagard*

Unsere Gäste aus französisch sprechenden Ländern kommen auch dieses Jahr wieder in den Genuss der Semaines Francophones. Dabei bieten wir das Angebot der Hauptreferenten, die Abendprogramme sowie einige weitere Angebote im Tagesablauf in französischer Sprache an.

Sprachen

Französisch

Termine

30.01. – 13.02.2022 mit Jean Montagard

04.09. – 18.09.2022 u.a. mit Dr. Françoise Wilhelmi de Toledo

06.11. – 20.11.2022 u.a. mit Dr. Françoise Wilhelmi de Toledo

Mindfulness Meditationswoche

mit Tenzin Kalden*

Der buddhistische Mönch und Mediationslehrer Lharampa Tenzin Kalden lehrt die traditionelle Methode der Mindfulness Meditation und tibetische Lujong Yogaübungen. Lernen Sie, mehr Achtsamkeit in Ihr Leben und Denken zu bringen.

Weitere Informationen

Die Praxis der Achtsamkeit hat im Buddhismus eine zentrale Bedeutung: Achtsam zu sein bedeutet, in der Gegenwart präsent zu sein. Im Hier und Jetzt – so die Lehre – sind wir uns unserer Emotionen, Gedanken und Handlungen bewusst. In jedem Augenblick ist unser Geist wach und weiß, welche Auswirkungen unser Handeln auf unsere Mitmenschen und unsere Umwelt hat. Die Achtsamkeit wird dabei als klarer, neutraler Geist gesehen, der nicht urteilt und wertet.

Es gibt vier Aspekte der Achtsamkeit: die Achtsamkeit für den eigenen Körper, die Gefühle, die Gedanken und Handlungen. Wer Achtsamkeit praktiziert, ist sich des Samsara, also des Kreislaufs des immerwährenden Zyklus der Gewohnheit, in jedem Augenblick bewusst und gestaltet sein Leben deshalb zum Wohle aller fühlenden Wesen.

Geleitet wird die Mindfulness Meditationswoche von Tenzin Kalden, der in Tibet geboren und in Europa aufgewachsen ist. Er studierte 17 Jahre lang an der Klosteruniversität Sera, Südindien, und schloss das Studium der fünf großen Wissenschaften des Buddhismus ab. Herr Kalden erlangte den Titel des Rabjampa und erreichte auch die höchste akademische Stufe, den Lharampa. Seit 9 Jahren leitet Lharampa Tenzin Kalden Ausbildungen in der buddhistischen Philosophie sowie Meditations-Retreats in Europa.

Inhalte des Mindfulness-Seminars:

    • Meditation und das tibetische Lujong Yoga für die fünf Elemente
    • Mindfulness Meditation und Gehmeditation
    • Buddhistische Psychologie für mehr Harmonie und Gesundheit
    • Healing Mantras und Übungen für die Chakra-Reinigung aus dem tibetischen Buddhismus
    • Meditation und Übungen gegen Burnout und Stress
    • Vortrag: „Der Umgang mit leidvollen Emotionen anhand der Übung der Achtsamkeitsmeditation“
    • Vortrag: „Die Buddhistische Philosophie als Grundlage der Meditation”
    • Vortrag: „Die Heilwirkung des Buddhistischen Tantra”

Termine

15.08. – 19.08.2022

06.03. – 10.03.2023

14.08. – 18.08.2023

Sprachen

Deutsch, Englisch

Abendliche Vortragsreihe zu Fragen der Zeit

Buchinger Wilhelmi in Kooperation mit der Universität St. Gallen

Der Bodenseeraum ist schon seit Jahrhunderten ein Kulturraum erster Güte. Man denke nur an die enorme Strahlkraft der Klöster Reichenau und St. Gallen vor dem Mittelalter. So lassen sich auch heute z.B. drei namhafte Universitäten hier antreffen: Friedrichshafen, Konstanz und St. Gallen. Buchinger Wilhelmi nutzt diese räumliche Nähe und Verbundenheit zu einer Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Universität St. Gallen, eine der führenden Business Schools in Europa. Dies entspricht ganz dem integrativen Ansatz von Buchinger Wilhelmi. Zur Steigerung unseres Wohlbefindens reicht es nicht, uns physisch zu stärken, sondern flankierend leisten psychische (Seele) und spirituelle (Geist) Erfahrungen wichtige Beiträge zu einem gelingenden Leben. Letztere umfassen auch kognitives, inspiratives sowie soziales Erleben.

Gastgeber: Leonhard Wilhelmi & Raimund Wilhelmi
Programm: Elvira Fröhlich & Prof. em. Dr. Günter Müller-Stewens

Termine

03.10. – 21.10.2022

03.10.22 | Brauchen wir Helden? Eine Reflexion über große Männer in demokratischen Zeiten | Prof. Dr. Dieter Thomä

20.00 Uhr Salon Haupthaus
Geschlossene Veranstaltung für Buchinger Wilhelmi Gäste.

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten; Fragen können aber auch auf Deutsch gestellt werden.

Brauchen wir in modernen Demokratien noch Helden oder gehören sie einer längst vergangenen Zeit an, die von starken Männern und Kriegern geprägt war? Und was ist ein Held für uns heutzutage? Dieter Thomä wird diese zeitlosen und doch aktuellen Fragen beantworten, die durch die Corona-Pandemie und kürzlich auch durch den Krieg in der Ukraine ins Augenmerk gerückt worden sind. Indem er kulturgeschichtliche und politisch-philosophische Erkenntnisse kombiniert, plädiert Dieter Thomä dafür, Friedrich Nietzsches Ratschlag zu befolgen: “Lass den Helden in deiner Seele nicht sterben.”

Dieter Thomä, geboren 1959, begann nach seinem Abschluss an der Henri-Nannen-Journalistenschule seine journalistische Laufbahn beim Sender Freies Berlin. Er studierte in Berlin und Freiburg/Breisgau und lehrte an mehreren Universitäten, bevor er schließlich an die Universität St. Gallen wechselte, wo er seit 2000 als Professor für Philosophie arbeitet. Dieter Thomä war Fellow am Getty Research Institute in Los Angeles (2002-2003), am Max Weber Zentrum in Erfurt (2007-2008), am Wissenschaftskolleg in Berlin (2009-2010) und am Institute for Advanced Study in Princeton (2018-2019). Er lehrte zudem als Gastprofessor an der University of California in Davis (2012), der Brown University (2013) und der Yale University (2021). Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Sozialphilosophie, Ethik, Kulturphilosophie, politische Philosophie und Phänomenologie. Bei all diesen Vorhaben lässt er sich von der sokratischen Frage “wie man lebt” leiten. Zu seinen neuesten Buchveröffentlichungen gehören “Puer Robustus: Eine Philosophie des Störenfrieds” (auf Deutsch 2016, auf Englisch 2019) und “Warum Demokratien Helden brauchen” (auf Deutsch 2019).

07.10.22 | Life Design: Mit Design Thinking, Positiver Psychologie und Life Loops mehr von sich in das eigene Leben bringen | Prof. Dr. Sebastian Kernbach

20.00 Uhr Salon Haupthaus
Geschlossene Veranstaltung für Buchinger Wilhelmi Gäste.

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten; Fragen können auch auf Deutsch gestellt werden.

Sein Vortrag wird sich darauf konzentrieren, wie wir proaktiv eine Zukunft gestalten können, auf die wir uns freuen. Er wird uns zeigen, wie wir besser verstehen können, was uns wichtig ist, was uns antreibt und warum das Konzept von Charakterstärken dabei hilft, unsere Berufungen in unser Leben zu integrieren. Er wird auch die Idee eines Zukunfts-Portfolios vorstellen, das ein differenziertes und multioptionales Denken ermöglicht, damit wir nicht mehr festsitzen. Seine Erklärungen werden mit Beispielen und Anekdoten aus seiner Arbeit mit Einzelpersonen von Teenagern, Studenten und Berufstätigen bis hin zu Rentnern sowie mit Organisationen wie den Vereinten Nationen, Nike, der EZB und anderen untermauert. Er wird auch die Erkenntnisse seines jüngsten Projekts “the science of action” mit uns teilen, in dem er einen neuen Rahmen mit sieben Schlüsselstrategien zur besseren Überwindung von Prokrastination entwickelt hat, um Ideen in die Tat umzusetzen. Gemeinsam mit dem World Demographic Forum möchte er auf der ganzen Welt Initiativen schaffen, die Menschen bei der Bewältigung ihrer Karriere- und Lebensübergängen unterstützen.

Sebastian Kernbach arbeitet als Assistenzprofessor an der Universität St. Gallen (HSG), als Gastprofessor an der African Doctoral Academy der Universität Stellenbosch und als Visiting Fellow an der Stanford University. Seine Fachgebiete reichen von Wissensvisualisierung über Storytelling und Meeting Management bis hin zu Design Thinking, positiver Psychologie und Verhaltensökonomie. Seine preisgekrönten und meistgekauften Bücher behandeln Themen wie MeetUp! (www.meetup-book.com), Kreativität in der Forschung zusammen mit seinem Stanford-Team (www.CreativityInResearch.org) sowie Life Design (www.LifeDesignLab.ch). Er leitet das Life Design Lab, das Visual Collaboration Lab und eines seiner Projekte nennt sich “the science of action” und zielt darauf ab, Strategien zur Überwindung von Prokrastination sowie der Lücke zwischen Intention und Aktion. Seine Arbeit ist wissenschaftlich fundiert und praktisch, ganz im Sinne des HSG-Slogans “from insight to impact”.

08.10.22 | Kulturkrieger gegen fortschrittliche Städter? Was bei den kommenden Wahlen in Amerika auf dem Spiel steht | PD Dr. Claudia Brühwiler

20.00 Uhr Salon Haupthaus
Geschlossene Veranstaltung für Buchinger Wilhelmi Gäste.

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten; Fragen können auch auf Deutsch gestellt werden.

Am 8. November gehen die Amerikaner wählen. Die Zwischenwahlen sind traditionell ein Zeitpunkt der Abrechnung und kommen einem Referendum über den amtierenden Präsidenten gleich. Die diesjährigen Zwischenwahlen werden in dieser Hinsicht nicht anders sein – doch es sind die ersten nationalen Wahlen nach dem 6. Januar 2021, der Tag, an dem der traditionell friedliche Machtwechsel durch einen gewalttätigen Mob unterbrochen wurde. Darüber hinaus scheint die US-Gesellschaft noch stärker in ihren nicht enden wollenden Kulturkrieg verwickelt zu sein, seit der Oberste Gerichtshof seinen eigenen Präzedenzfall, Roe v. Wade, gekippt hat. Worauf müssen wir uns am 8. November einstellen? Was werden die Wahlen für Präsident Biden bedeuten? Und können sie uns eine Vorstellung davon geben, was 2024 auf uns zukommt? Dies sind einige der Fragen, die Claudia Brühwiler in ihrem Vortrag aufgreifen und mit Ihnen diskutieren wird.

Claudia Franziska Brühwiler ist Senior Lecturer im Bereich “American Political Thought and Culture” an der Universität St. Gallen, wo sie sowohl eine Habilitation in Amerikanistik als auch eine Promotion in Politikwissenschaft abschloss. Im Jahr 2010 erhielt sie den Rudolf-Mäder-Preis für die beste Dissertation in Rechts- und Politikwissenschaft an der Universität St. Gallen. Sie arbeitete als Gastwissenschaftlerin an der Universität von Notre Dame, am Amherst College, an der University of Virginia und am University College Dublin sowie als Gastprofessorin an der Keio Universität in Tokio. Ihre Arbeit fokussiert sich auf die konservative Bewegung in den Vereinigten Staaten, den Populismus und das Zusammenspiel von Politik und Literatur. Darüber hinaus ist sie eine monatliche Kolumnistin bei NZZ am Sonntag und kommentiert regelmäßig das politische Geschehen in den USA in verschiedenen Medien.

21.10.22 | Das Richtige tun. Aufbruch zu einer menschlicheren Wirtschaft | Prof. Dr. Günter Müller-Stewens & Dr. Eva Bilhuber Galli

20.00 Uhr Salon Haupthaus

Das Gespräch findet in Deutsch statt. Fragen können auch in Englisch gestellt werden.

Öffentliche Buchvernissage – Raimund Wilhelmi interviewt die Autoren zu ihrem neuen Buch.

Vielen ist bewusst, dass wir dringend eine humanere Wirtschaft brauchen. Eine Wirtschaft, die sich nicht allein dem ökonomischen Fortschritt verpflichtet fühlt, sondern auch dem menschlichen. Doch je komplexer unsere Welt, desto herausfordernder ist es, ökonomisch und menschlich «richtig» zu handeln. Entscheidungen werden oft zum Dilemma. Das kann ernüchternd sein. Angesichts der drängenden gesellschaftlichen Herausforderungen wird der Frage nachgegangen, wie in Unternehmen eine ökonomische und menschlich-ethische Ausrichtung Hand in Hand gehen können. Die Autoren wollen mit ihren eingebrachten, bewusst unterschiedlichen Perspektiven einer vielseitigen Betrachtung Raum schenken und zum Reflektieren ohne Schlusspunkt einladen.

Günter Müller Stewens wirkte seit 1991 als Professor an der Universität St. Gallen. Er war auch Gründer und akademischer Direktor des Master of Strategy and International Management, der seit 2011 Platz 1 im weltweiten Ranking der Financial Times belegt. Sein Arbeitsschwerpunkt ist das Strategische Management. Dazu hat er über 400 Publikationen verfasst.  Seine Arbeiten wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet. So erhielt zuletzt sein mit Matthias Brauer verfasstes Buch “Corporate Strategy” den Lehrbuchpreis 2022 des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. (VHB). Sein akademisches Wirken geschah immer in enger Zusammenarbeit mit der Unternehmenspraxis.

Eva Bilhuber Galli führt seit über zehn Jahren ihr Beratungsunternehmen Human Facts AG mit Sitz in der Schweiz, das sich auf einen partnerschaftlichen Führungsansatz für Unternehmen und Multi-Stakeholder Projekte spezialisiert hat. Zuvor war sie in verschiedenen leitenden Funktionen der UBS AG in Zürich und Frankfurt am Main tätig. Seit ihrer Promotion an der Universität St. Gallen engagiert sie sich für die Bewertung von «Relational Assets» und hat dazu verschiedent-lich publiziert. Als Gründungsmitglied der Open Search Foundation e.V. setzt sie sich für einen menschlich-ethischen digitalen Markt ein. Darüber hinaus engagiert sie sich ehrenamtlich für die nächste Generation Leader als gelegentliche Gastdozentin in Namibia und Südafrika.

Anmeldung über die Rezeption der Klinik Buchinger Wilhelmi ist erforderlich

Reception – Buchinger Wilhelmi <frontoffice@buchinger-wilhelmi.com> oder Telefon: 07551 807 860.

Voraussetzungen: Impfzertifikat + tagesaktuelles Schnelltestergebnis + Maskenpflicht.
Der Eintritt ist frei.

Was kann Yoga?

mit Kristin Rübesamen*

Die Yogalehrerin und Autorin Kristin Rübesamen erforscht Körper und Geist und unterrichtet seit über 20 Jahren Yoga und Meditation. Menschen unter großer Belastung oder einfach nur im Home-Office neigen dazu, ihren Körper zu vernachlässigen. Erleben Sie am eigenen Leib, wie sich Yoga auf körperlicher, psychologischer und spiritueller Ebene entfaltet und wie Sie mit Ihrem Körper und Ihrer Atmung optimal arbeiten können. Erfahren Sie Stabilität, Resilienz und das Gefühl, auch in schweren Zeiten Boden unter den Füßen zu haben.

Mit Vorträgen von Raimund Wilhelmi zum Thema „Achtsam führen: was moderne CEOs verstehen müssen“ und „Change: Mit Krisen, Brüchen und Scheitern umgehen lernen“. Moderiert von Kristin Rübesamen
Mit Workshops für Männer, die deren spezifische physiologische Bedürfnisse und typisch männliche Bewegungsmuster adressieren.

Termine

31.10. – 04.11.2022

Sprachen

Deutsch, Englisch

Happiness Week

mit Florence Servan-Schreiber*

Florence Servan-Schreiber lebt und arbeitet als Buchautorin in Paris. Sie veranstaltet Workshops und Vorträge zu positiver Psychologie und der Wissenschaft des Glücks. Lernen Sie, wie Sie Bildhauer Ihres eigenen Glücks werden und Ihre eigene „Superpower“ mobilisieren können!

Termine

15.05. – 20.05.2023

Sprachen

Englisch, Französisch

Musik als Weg zu den Bildern der Seele

mit Anna E. Röcker*

Musiktherapeutin (GIM) Anna E. Röcker beschäftigt sich intensiv mit den Zusammenhängen zwischen Kunst, Spiritualität und Heilung. Mit einer Ausbildung in analytischer Psychologie (C.G. Jung Institut, Zürich) beleuchtet sie, welche Rolle Symbole für die ganzheitliche Gesundheit des Menschen spielen.

Die Magie der „Zauberflöte“ und ihre zeitlose Bedeutung entdecken

Wolfgang Amadeus Mozart komponierte die ‚Zauberflöte‘ in seinem letzten Lebensjahr – sie wurde zu einer der berühmtesten und meist gespielten Opern der Welt. Besonders interessant ist es, dieses Werk vor dem Hintergrund der Freimaurer-Thematik zu betrachten. Wieviel geheimes Wissen hat Mozart hier aus seiner eigenen Freimaurer-Zugehörigkeit verschlüsselt „verraten“? Und was ist dabei neu und fast revolutionär?

Neben der wunderbaren Musik sind es vor allem die allgemein-menschlichen Themen, die auf märchenhafte Weise dargestellt werden und so Menschen aller Altersklassen erfreuen. Man kann dieses Singspiel“ um Tamino/Papageno und Pamina/Papagena  einfach nur genießen oder die Oper als eine Art „Einweihungsweg“ betrachten, den die einzelnen Figuren zu meistern haben. Dabei besitzen die dargestellten Aufgaben und Herausforderungen für alle Zeiten eine gewisse Gültigkeit.

In den Workshops betrachten wir die einzelnen Figuren und ihre Seelenanteile in ihrer Bedeutung für das eigene Leben mit Aktiver Imagination, Musikreisen und Musikmeditation.

Termin:

17.-19.02.2023

Weihnachten – die Geburt des Lichts (entfällt)

Der Termin am 16.–18.12.2022 entfällt. Folgende neue Termine mit Anna E. Röcker sind 2023 geplant:

17.–19.02.2023

26.–28.05.2023

24.–26.11.2023

Sprachen

Deutsch, Englisch

*Kostenfrei im Rahmen unseres Buchinger Wilhelmi Programms.

Wünschen Sie weitere Informationen?

T +49 7551 807-0

info@buchinger-wilhelmi.com